FAQ

Sicherheit

Wie kann ich Betrug vorbeugen?

Vereinzelt kann es zu Betrugsversuchen von Endkunden kommen, daher ist es ratsam immer einen aktuellen Überblick über die Transaktionen zu haben. Zudem sollten man Auffälligkeiten bei der Bestellung beachten. Prüfen Sie daher täglich Ihre Transaktionen in unserem bereitgestellten Backend Portal.

Haben Sie Bedarf an weiteren Informationen bezüglich Betrugsprävention, wenden Sie sich bitte an unseren Kundensupport.

Was bietet das Wirecard Checkout Portal zur Betrugsminimierung?

Unsere Software zur Betrugserkennung (Wirecard Fraud Prevention Suite) macht Online-Bezahlung so sicher wie noch nie. Dieses Betrugserkennungsprogramm ist immer bei uns im Angebot enthalten. Gegen einen geringen Aufpreis erhalten Sie unsere Premium-Version. Diese überprüft weitere Parameter und sorgt für noch mehr Sicherheit in Ihrem Onlineshop.

Kurz erklärt: PSD2 und 3D Secure 2

Mit der neuen EU-Zahlungsdiensterichtlinie PSD2 sind seit September 2019 strengere Sicherheitsstandards für Onlinezahlungen in Kraft getreten: Ziel der Richtlinie ist es, Transaktionen im Onlinehandel durch eine starke Kundenauthentifizierung (SCA) noch sicherer zu machen.

Das bedeutet, dass für eine PSD2-konforme Online-Kreditkartenzahlung nicht nur Daten wie Kartennummer, Ablaufdatum und Sicherheitscode (CVC) vorliegen müssen, sondern sich der Käufer zusätzlich authentifizieren muss (z. B. durch Fingerabdruck, Einmalpasswort oder Gesichtsscan). Hierbei müssen zwei der drei geforderten SCA-Faktoren abgefragt werden, um die Zahlung zu genehmigen:

  • Etwas, was der Kunde weiß (Passwort, PIN usw.)
  • Etwas, was der Kunde besitzt (ein Mobiltelefon oder einen Token)
  • Etwas, was der Kunde ist (biometrisches Merkmal wie Fingerabdruck o. Ä.)

Als Wegbereiter für SCA haben Mastercard und Visa eine neue Version des Authentifizierungsverfahrens 3D Secure veröffentlicht. Dank 3D Secure 2 werden Sie und Ihre Kunden nicht nur besser vor Betrug geschützt, sondern profitieren von vielfältigen weiteren Vorteilen. Detailliertere Informationen hierzu finden Sie auf https://www.wirecard.de/3d-secure-2/.

Was ist ein Chargeback?

Als Chargeback ist eine Rückbuchung des Karteninhabers zu verstehen. Dabei handelt es sich um ein Vorgang, bei dem der Karteninhaber bei seiner Bank einen Widerspruch einleitet. Daraufhin wird der Chargeback-Betrag dem Händler zuzüglich einer Gebühr belastet. Ein solcher Fall tritt meistens dann ein, wenn der Karteninhaber aus unterschiedlichen Gründen nicht mit der Abbuchung einverstanden ist. Als Händler haben Sie unter gewissen Voraussetzungen die Möglichkeit diesem Chargeback zu widersprechen. Sollten Sie von einem Chargeback betroffen sein, wenden Sie sich bitte an support.de@checkoutportal.com.

Um Schaden zu minimieren ist er ratsam die Transaktionen und Chargebacks täglich in unserem bereitgestellten Backend Portal zu überprüfen.